Kennst du das auch: manchmal geht es einfach nicht weiter mit dem Schreiben? Es liegt an der fehlenden Zeit, an der fehlenden Ruhe, an den widrigen Umständen – es gibt so vieles, was uns vom Schreiben abhalten kann. Schreibroutinen helfen dir dabei, dein Schreibprojekt erfolgreich zu Ende zu bringen.

Welche Vorteile haben Schreibroutinen?

Auch wenn es nur kurz ist.  Mach das Schreiben zu einem Teil deines Lebens, den du nicht mehr missen möchtest. Dafür helfen dir Schreibroutinen, die in deinen Zeitablauf passen. Der Mensch benötigt eine gewisse Dauer, um sich neue Gewohnheiten anzueignen, so ist das auch mit dem Schreiben, wenn du bis jetzt (noch) nicht regelmäßig geschrieben hast. Durch die Regelmäßigkeit arbeitest du aktiv daran, das Schreiben zu einer Gewohnheit zu machen. Du bleibst im Flow und erlebst, wie sich dein Schreibprojekt kontinuierlich weiterentwickelt.

Wenn du einmal auf der Stelle trittst und du das Gefühl hast, partout nicht weiterzukommen, versuche trotzdem, deine Schreibroutine beizubehalten. Auch wenn aus deiner Sicht “nichts herauskommt”, du wirst sehen, auch ein grober Rohentwurf deines zukünftigen Textes ist ein Erfolg. Du musst nicht gleich auf den ersten Schwung ein fix und fertiges Endprodukt erschreiben. Auch die kleinen Schritte werden dich zum Erfolg führen.

Schreibroutinen helfen dir dabei, im Schreibflow zu bleiben. Auch kleine Schritte zählen.

Wie kannst du Schreibroutinen planen?

 🖋 Setz dir ein Ziel: was möchtest du mit deinem Schreibprojekt erreichen?

🖋 Nimm dir die Zeit für deine regelmäßigen Schreibeinheiten, du wirst sehen, bald wirst du sie nicht mehr missen wollen.

🖋 Vereinbare deine persönliche Schreibzeit mit dir. Bleibe möglichst dabei und verhandle sie nicht immer wieder neu.
 
🖋 Wenn in deiner aktuellen Lebenssituation kein Platz für tägliches Schreiben ist, zerbrich dir nicht den Kopf darüber – stattdessen kannst du dir zB an einem bestimmten Wochentag die Zeit dafür reservieren.

🖋 Gestalte das Schreiben lustvoll und abwechslungsreich für dich. Nutze unterschiedliche Methoden des kreativen Schreibens, um dich bei Laune zu halten. Hab Spaß beim Schreiben!

Musst du täglich schreiben?

Nein, sicher nicht. Das Schreiben soll dir in erster Linie Spass machen. Es soll kein Zwang daraus werden. Ich liebe das Schreiben wirklich sehr, aber ich schaffe es nicht täglich (ausser, es zählen emails dazu? 🤔). Ich versuche, meine Vereinbarung mit mir selbst einzuhalten, aber allzu streng muss ich mit mir selbst nicht sein.

 Und vergiss nicht: Wenn du Unterstützung bei deiner Schreibroutine brauchst, dann findest du sie  hier. Regelmäßig bekommst du von mir Tipps und Tricks zum Schreiben, Schreibimpulse oder ein Zitat, von dem du dich inspirieren lassen kannst. Und wenn du individuelle Unterstützung für dich und dein Schreibprojekt möchtest, dann melde dich bei mir für dein ganz persönliches Schreibcoaching.

 

Du möchtest regelmäßige Inspiration und Gedanken zum kreativen Schreiben erhalten? Dann melde dich zu meinem Newsletter an!

Dir gefallen meine Schreibimpulse und Schreibtipps für kreatives Schreiben? Dann teile sie doch in deinen Netzwerken! Und vielleicht sehen wir uns bald in einer gemeinsamen Schreib:Auszeit, ich freue mich auf dich!