Hallo!

Vor kurzem hatten wir liebe Freunde zum Essen eingeladen. Eine perfekte Gelegenheit, den ersten selbstgepflückten Salat des Jahres aus meinem Hochbeet zu kredenzen. Ich bin noch immer hin und weg, was da alles sprießt und grünt.

Sozusagen aus dem Nichts wachsen Herrlichkeiten heran, entwickeln sich kleinste Pflänzchen zu wahren Genuss-Explosionen. Voraussetzung dafür ist aber, dass ich mich aufmerksam um mein kleines Beet kümmere und den Pflanzen die richtige Pflege angedeihen lasse. Genauso ist es mit meinen Ideenpflänzchen.

Lass dich vom Beetgeflüster inspirieren

Wie der zarte Setzling im Hochbeet, brauchen auch unsere Ideenpflänzchen, unsere kleinen Liebhabereien des Lebens einen fruchtbaren Boden, genügend Aufmerksamkeit und eine pflegende Hand. Dieser Schreibimpuls unterstützt dich vielleicht dabei. Wenn du einen Garten, ein Hochbeet oder einen Balkongarten hast, lass dich ein paar Minuten lang davon inspirieren, bevor du dir Zeit fürs Schreiben nimmst.

Schreibe frei drauflos, lass dich inspirieren!

Nimm keine Rücksicht auf Grammatik und Rechtschreibung. Schreibe zügig und aus dem Bauch heraus und lass deine Gedanken sprießen. Das schöne am freien Schreiben ist, dass du zu Beginn niemals weißt, wohin dich dein Schreibweg führt. Du schickst deine inneren Zensoren auf die Ersatzbank oder in Urlaub, er oder sie hat zumindest für die Zeit deines Schreibens kein “Sprechmandat”.

Du brauchst nicht viel: Knapp 40 Minuten Zeit, Schreibzeug und eine ruhige Umgebung.

Welche Fragen stellen sich dir?

🌱  Was bewegt dich, wenn du die kleinen und großen Pflanzen betrachtest?

🌱  Gibt es eine Idee, die sich (noch) nur als kleine Knospe zeigt?

🌱  Gibt es einen Wunsch, den du (noch) nicht in fruchtbaren Humus gesät hast?

🌱  Was brauchst du, um deine Ideen und Wünsche gedeihen zu lassen?

🌱  Was ist dein nächster bester Schritt, um deine Ideen und Wünschen zum Wachsen und Gedeihen zu bringen?

Die Antworten findest du in dir selbst

Schreibe zu jeder dieser Fragen jeweils 7 Minuten frei drauflos. Lass den Stift niemals stillstehen, bleibe immer im Schreibfluss. Am Ende der 5×7 Minuten lies dir in Ruhe nochmals das Geschriebene durch, markiere die wichtigsten Stellen und fasse am Ende deine Gedanken in einer Essenz kurz zusammen.

Ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Schreibimpuls und beim Hegen und Pflegen deiner Ideenpflänzchen!

 

Du möchtest regelmäßige Inspiration und Gedanken zum kreativen Schreiben erhalten? Dann melde dich zu meinem Newsletter an!

Dir gefallen meine Schreibimpulse und Schreibtipps für kreatives Schreiben? Dann teile sie doch in deinen Netzwerken! Und vielleicht sehen wir uns bald in einer gemeinsamen Schreib:Auszeit, ich freue mich auf dich!